Von Kuhtrackern und Pokémon Go

Referat über GPS
Heutzutage ist fast jedes Smartphone GPS-fähig

Ein ausführliches Referat über GPS schreiben in den Ferien? Ja, auch das gehört zur Vorbereitung auf die Reise an Bord der Thor. Alle KUSis bereiten ein Referat vor. Wir konnten aus viele Bereichen wählen. Ich hatte mich in der Wunschliste eingetragen für die Themen Seeungeheuer, Delphine und eben GPS. Das Referat über GPS halte ich auf der Etappe zwischen Kiel und den Kanaren. Ich habe mich in den vergangenen Wochen immer wieder an den Schreibtisch gesetzt, recherchiert, mir die Gliederung überlegt und dann geschrieben. Zwischendrin habe ich meinen Physiklehrer über den Stand der Dinge informiert. Er hat mir dann regelmäßig Rückmeldung und Tipps gegeben.

GPS statt Kuhglocke

GPS steht für Global Positioning System. Es beschreibt die weltweit funktionierende Bestimmung der eigenen Position mit Hilfe von Satelliten. GPS wird oft als Synonym für vergleichbare Systeme dieser Art genutzt: GLONASS von der Russischen Föderation und GALILEO von der EU. China arbeitet seit dem Jahr 2000 an ihrem eigenen System: Beidou. Ursprünglich wurde GPS für den militärischen Nutzen entwickelt. Mittlerweile sind zivile Anwendungszwecke im Vordergrund. Bei meiner Recherche für das Referat über GPS war ich erstaunt, was es alles gibt. Die klassischen Einsatzgebiete wie Navigation bei Autos, in der Luftfahrt, Schifffahrt und Spiele wie Pokémon Go sind klar. Aber auf die Themen GPS zum Tracking freilaufender Kühe in der Schweiz und als Ortungssystemen für an Demenz erkranke Personen stieß ich erst bei meiner Recherche im Internet und in der Fachliteratur. Neu war mir auch, dass Quarantänemaßnahmen bei Covid-19 durch GPS-Armbänder überwacht werden. Das ist zum Beispiel auf dem Antillenstaat Antigua und Barbuda in der Karibik üblich.

Sextant kontra GPS

Auch für den Artenschutz ist modernste GPS-Technik perfekt. Mit ultraleichten Sendern lässt sich die Route von Vögeln aufzeichnen. Nicht nur Zugvögel werden getrackt. Der Einsatz von GPS lieferte viele Erkenntnisse über viele andere Wildtiere, etwa Wale und Wölfe. Ich freue mich schon darauf, mein Referat zu halten. Am Ende werden wir bestimmt diskutieren, inwieweit wir uns abhängig von GPS und ähnlichen Systemen gemacht haben. Ein Ausfall der Bodenstationen, etwa durch Naturkatastrophen oder durch Terroranschläge, und Störungen der GPS Signale durch Sonnenstürme hätten vermutlich fatale Folgen. Welche Konsequenzen hätte ein Ausfall des Systems für den Flugverkehr oder für die Schifffahrt ? Auf der Thor Heyerdahl kommen wir allerdings auch ohne GPS sicher zurück. Denn an Bord lernen wir astronomisch zu navigieren. Lennart war bei Klassenzimmer unter Segeln 2020/21 dabei. Sein Blogeintrag über astronomische Navigation ist toll geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.